Anmeldeinformationen
- Zeltlager 2020 -

Fahrradabgabe am 07.08. um 08:30 Uhr!

Die Abgabe der Fahrräder ist dieses Jahr am Samstag, den 07.08.2021 um 08:30 Uhr auf dem Parkplatz des Möbelhauses Große Honebrink. Achtet bitte auf einen vernünftigen Zustand der Fahrräder und darauf, dass die Räder nicht abgeschlossen sind.

 

Wir freuen uns auf ein super Lager!

Anmeldeinformationen

Anmeldung herunterladen

Liebe Teilnehmer, liebe Eltern!

Wir freuen uns, in diesem Jahr wieder ins Zeltlager fahren zu dürfen, um wir wieder ein „richtiges“ Zeltlager erleben zu können. In diesem Jahr werden wir unsere Zelte vom 09. – 19. August in Haren an der Ems aufschlagen. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, wird es auch in diesem Jahr kein ganz normales Lager sein, wie wir es aus den Zeiten vor Corona kennen. Seit es eine kleine Chance auf ein Zeltlager in den Sommerferien gibt, haben wir uns als Zeltlagerteam daran gemacht, für den Fall eines Zeltlagers ein  entsprechendes Hygienekonzept zu entwickeln. Durch die nun sinkenden Inzidenzzahlen, die lockernden Verordnungen der Landesregierung sowie ein entsprechendes Hygienekonzept haben wir  von unserem Kirchenvorstand das „GO“ für die Durchführung des Lagers im Emsland bekommen.

Grundsätzlich gilt, dass wir als Zeltlager (Gruppenleiter und Teilnehmer) eine Kohorte bilden und so wenig Kontakt zur „Außenwelt“ haben werden wie möglich. Die Teilnehmer bilden mit ihren Gruppenleitern wie gehabt ein Gruppenzelt und sind somit eine Kleinkohorte. Wir werden am Morgen der Abfahrt alle Teilnehmer und Gruppenleiter mit einem Schnelltest (durchgeführt von der Praxis Feld / Schiotka) verpflichtend testen. Regelmäßig während des Zeltlagers und am letzten Morgen werden wir die Teilnehmer ebenfalls getestet. Durch dieses Testkonzept werden mögliche Infektionsketten so schnell wie möglich erkannt und durchbrochen. Trotz aller Vorkehrungen zum Schutz aller Teilnehmer und Gruppenleiter gibt es immer noch ein Restrisiko für eine Infektion. Bitte besprecht das Zuhause. Sollten bei euch Fragen auftreten, haben wir für euch eine FAQListe mit den wichtigsten Fragen. Sollten weiterhin Fragen zur Durchführung des Zeltlagers bestehen, wendet euch gerne an eure Gruppenleiter oder an die Lagerleitung.

Unsere Anmeldetermine waren bereits am 26. und 27.Juni,  eine online Anmeldung ist aber weiterhin möglich. Dafür müsst ihr lediglich das untenstehende Dokument herunterladen und ausfüllen. Ihr könnt euch bei Marina im Jugendbüro, euren Gruppenleitern oder bei unserer Lagerleitung (Kontakt steht unten) anmelden. Wir freuen uns auf ein spannendes und einzigartiges Zeltlager mit euch! Eure ZAG

Hier haben wir für euch eine Größentabelle zum Lagershirt 2021 bereitgestellt um die passende Größe zu ermitteln. Die Größe 146 ist am Ende kleiner als XS, wenn XS für das Kind zu groß ist, sollte 146 gewählt werden.

Du hast dich angemeldet? Wie geht es weiter?

Sehr gute Entscheidung! Für diesen Fall haben wir euch ein Dokument mit allen wichtigen Informationen für den Start ins Zeltlager 2021 erstellt. Im Dokument findet ihr Antworten zur Fahrradkontrolle, den Terminen zur An- und Abfahrt, die Packliste und vieles weiteres. Hier geht es zum Dokument.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Findet das diesjährige Zeltlager statt?
Ja. Durch die am 01.06.2021 erschiene Verordnung des Landes Niedersachsen regelt die Freizeiten nach den aktuellen Inzidenzzahlen des RKI. Bei einer Inzidenz unter 100 dürfen Ferienfreizeiten wie Zeltlager stattfinden.

Darf mein Kind in diesem Jahr mit ins Zeltlager fahren?
Die Teilnahme am Zeltlager ist freiwillig und uns muss bewusst sein, dass ein Coronafall in der Kohorte auftreten kann. Auch, wenn wir ein gutes Hygienekonzept entwickelt haben. Personen mit typischen Krankheitssymptomen (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchsinns, Halsschmerzen) dürfen nicht am Angebot teilnehmen, bzw. dieses betreuen. Gleiches gilt für Personen, die einer besonderen Risikogruppen (insb. Lungen-, Herz-, und Krebserkrankungen) angehören. Personen, die Kontakt zu einer nachweislich an COVID-19 erkrankten Person hatten, dürfen das Lager erst 14 Tage nach dem letzten Kontakt betreten.

Gibt es eine Teilnehmerbegrenzung?
Bei einer Inzidenz zwischen 0-50 gibt es keine Teilnehmerbegrenzung. Erst ab einer Inzidenz von > 50 gibt es keine Teilnehmerbegrenzung von maximal 50 Teilnehmern.

Wird das Zeltlager in diesem Jahr aufgeteilt?
Sofern die Inzidenzzahlen es zulassen und es keine Teilnehmerbegrenzungen gibt, werden wir wie geplant von Montag, 09.08.- Donnerstag, 19.08. fahren.

Gibt es ein Hygienekonzept zur Durchführung des Zeltlagers?
Ja, das gibt es und es wurde dem Gesundheitsamt vor Ort vorgelegt. Sie können es in der nächsten Zeit auf unserer Homepage abrufen.

Muss mein Kind die ganze Zeit einen MNS (Mund-Nasen-Schutz) tragen?
Nein. Da wir als Zeltlager eine feste Gruppe (Kohorte) bilden und die jeweiligen Zeltgruppen Kleingruppen bilden, muss auf dem Zeltplatz grundsätzlich kein MNS getragen werden. Ausnahmen sind hier nur Spiele, die nicht in den Zeltgruppen gespielt werden, sondern in gemischten Gruppen.

Gibt es eine Testpflicht vor dem Lager?
Wir empfehlen 72 Std. vor Abfahrt für alle (Teilnehmer wie Betreuer) einen offizielleSchnelltest (kein Selbsttest) durchzuführen und nach Möglichkeit eine freiwillige häusliche Isolation vorzunehmen. Am Morgen der Abfahrt wird von der Arztpraxis Dr. Feld/Dr. Schiotka ein Schnelltest bei allen Teilnehmern und Gruppenleitern durchgeführt. Dieser Test ist verpflichtend!

Gibt es eine Testpflicht im Lager?
Eine Testpflicht während des Zeltlagers ist nur bei einer Inzidenz ab 35 gegeben. Da wird dann 2x wöchentlich getestet. Dennoch möchten wir auch bei einer Inzidenz unter 35 ein Testkonzept durchführen, bei dem die Teilnehmer und Gruppenleiter regelmäßig getestet werden, um mögliche Infektionsketten so früh wie möglich zu erkennen.

Befindet sich mein Kind die gesamten 10 Tage nur auf dem Zeltplatz?
Das ist nicht geplant. Wir möchten ein Programm durchführen, das so nah wie möglich am „normalen“ Programm ist. Dazu gehören auch Spiele, bei denen die Teilnehmer in der Stadt unterwegs sind. Die Zustimmung hierbei liegt bei der Stadt Haren / Ems. Während des Aufenthalts in der Stadt, ist das Tragen des MNS Pflicht und der Abstand zu externen Personen muss gewahrt werden.

Wird es einen externen Überfall geben?
Nein, da der Überfall eine Spreadersituation hervorrufen könnte, gehen wir dieses Risiko nicht ein. Dennoch wird es intern ein Überfall mit Hygienerichtlinien geben.

Wie sehen die Hygienerichtlinien aus?
Da die Infektion von Covid-19 nachweislich über Aerosole verbreitet wird, haben wir das Glück, das Zeltlager komplett im Freien zu erleben. Dennoch werden wir stets die Kontaktflächen, wie bspw. die Waschanlagen, die Tische oder sonstiges Material desinfizieren.

Wie werden die Mahlzeiten geplant?
Auf dem Zeltplatz haben wir genügend Platz, die Mahlzeiten in Kohorten, also in den Zeltgruppen zu uns zu nehmen. Die Essensverteilung übernehmen die Gruppenleiter, die keinen Kontakt zu den Kindern haben mit Masken und Abstand. Vor jeder Mahlzeit desinfizieren sich alle die Hände.

Werden die Kinder ins Freibad oder in einen Freizeitpark fahren?
Wir haben bis jetzt keine Möglichkeit, das Freibad oder den Freizeitpark nur für unser Zeltlager zu öffnen. Aus diesem Grund sind diese Besuche leider nicht machbar. Dennoch sind Besuche in anderen Parks möglich, wo wir als Zeltlagergruppe alleine sind.

Wie sieht es mit dem Duschen aus, wenn die Teilnehmer nicht ins Freibad können?
Wir konnten eine Turnhalle über den Zeitraum anmieten, wo in Kohorten regelmäßig geduscht werden kann. Auch hier achten wir stark auf Hygiene.

Was passiert, wenn ein Schnelltest im Lager positiv ausfällt?
Fällt ein Test positiv aus, wird nach 5 Minuten ein weiterer Test durchgeführt und ein PCR-Testtermin veranlasst. Ist dieser weiterhin positiv, wird die Kohorte (Zeltgruppe) von den anderen Gruppen isoliert. Gleichzeitig werden Sie als Erziehungsberechtigte des Kindes, bei dem der Schnelltest positiv ausgefallen ist, telefonisch von uns informiert und gemeinsam sprechen wir die weiteren Vorgehensweisen durch.

Muss mein Kind während der Isolation durchgehend im Zelt bleiben?
Solange auf das Ergebnis des PCR-Test gewartet wird, befindet sich der Teilnehmer in Isolation. Dies bedeutet, dass er auf dem Zeltplatz ein eigenes Zelt bekommt und sich dort in einem Radius frei bewegen darf. Dieser Zustand soll natürlich so kurz wie möglich sein. Bei einem positivem Testergebnis wird der Nachhauseweg mit Ihnen als Erziehungsberechtigte geklärt.

Bei auftretenden Fragen steht Euch die Lagerleitung gerne zur Verfügung!

Stephan Plogmann
0176/83099979

Eike Grimmelsmann
0173/4527714

Jean-Pascal Möller
0160/1403956

Oder schreibt uns eine Mail an:
zeltlager-gellenbeck@gmx.de